Fluid Audio F8SW

Unverbindliche Preisempfehlung inkl. 19% MwSt.: 349,00 €

Fluid Audio FX8 Bedienungsanleitung

Fluid Audio F8S Auszeichnung @ Beat 11/15

Der aktive Subwoofer F8S von Fluid Audio wurde für den Einsatz in Recording-Studios, für Gamer, im Heimkino und weitere Anwendungen entwickelt und liefert trotz seiner geringen Abmessungen ein außergewöhnliches Bass-Fundament. Davon profitieren viele Musikrichtungen, ob HipHop, House, Rock, Dance und andere. Insbesondere beim Mischen ist es ein großer Vorteil, alle Frequenzbereiche genau zu hören, um die eigenen Entscheidungen für den Mix optimal beurteilen zu können. Dank des kompakten Subwoofers wird das jetzt zum Kinderspiel, denn der F8S gibt alle klanglichen Detail bis zu 30 Hz wieder.

Fluid Audio F8S -

Details

  • Aktiver Subwoofer
  • 8“- Komposit-Papier-Membran mit Hochtemperatur-Spule und Gummidämpfungsring
  • 200 Watt Class-D Endstufe
  • Frequenzgang: 30 - 200 Hz
  • Frontseitiger Lautstärkeregler
  • Frontseitiger Bassreflexport
  • Symmetrische XLR- und unsymmetrische 6,3-mm-Klinken- sowie Cinch-Eingänge
  • Symmetrische XLR- und unsymmetrische 6,3-mm-Klinken-Ausgänge
  • Regelbares Tiefpassfilter: 50 Hz - 200 Hz
  • Wahlweise „Flat“- oder „Punch“-Einstellung
  • Geräuschspannungsabstand: > 100 dB (typisch, A-gewichtet)
  • Polarität: positives Signal am + Eingang erzeugt eine Vorwärtsbewegung der Subwoofer-Membran
  • Eingangsimpedanz: 20 kOhm symmetrisch, 10 kOhm unsymmetrisch
  • Eingangsempfindlichkeit: 85 mV Pink-Noise-Eingang erzeugen 97 dBA SPL am Ausgang bei einem Meter Abstand und Pegelregler auf Maximum
  • Verstärker-Standby-Funktion spart Energie
  • Phasenregler

Für Toningenieure ist es sehr wichtig, dass ein Mix auf verschiedenen Systemen immer gleich gut klingt. Deswegen befindet sich ein Standby-Fußschalter im Lieferumfang. Damit kann der Subwoofer ein- oder ausgeschaltet werden, um einen Mix mit und ohne erweiterten Bassbereich zu beurteilen.

Das F8S bietet zudem zwei EQ-Einstellungen, die - je nach Musikrichtung - aktiviert werden können: Eine konventionelle Einstellung (Flat) mit geradem Frequenzverlauf und eine „Punch“-Einstellung, die sich besonders für Dance-Musik oder andere Stilrichtungen eignet, bei denen die mittleren Bässe sehr stark im Vordergrund stehen.

Weitere Flexibilität bietet die Phaseneinstellung (0 - 180 Grad) des F8S, mit der sich die Phase perfekt an die der Satelliten-Monitore anpassen lässt. Über das einstellbare Tiefpass-Crossover-Filter kann die Übergabefrequenz zwischen 50 und 200 Hz festgelegt werden. Das 80 Hz Hochpass-Filter wird über einen Fußschalter aktiviert und ist für die Zusammenarbeit mit den Satelliten gedacht.

Sonstiges

  • Gehäuse: vinylbeschichtete MDF
  • Bypass-Fußschalter zum Ein- und Ausschalten des F8S
  • Stromversorgung: 220 - 240 V ~50 Hz
  • Schutzschaltungen: RF-Interferenz, Ausgangsspannungsbegrenzung, Überhitzungs-, Transienten und Subsonic-Schutzschaltung, externe Hauptsicherung
  • Abmessungen: 340 x 254 x 270 mm
  • Gewicht: 7,9 kg