Fluid Audio F4

Unverbindliche Preisempfehlung inkl. 19% MwSt.: 189,00 € (Paar)

Fluid Audio F4 Bedienungsanleitung

Fluid Audio F4 Auszeichnung @ Bonedo.de      Fluid Audio F4 Auszeichnung @ Beat 11/15      Fluid Audio F4 Auszeichnung @ musicnstuff.de

Aktiver Zweiweg-Nahfeldmonitor mit rückwärtigem Bassreflexport, 4“-Tiefttöner mit hochverdichteter Papiermembran, 1”-Hochtöner mit Seidenmembran, 69 Hz – 22 kHz, rauscharme Class-AB-Endstufe (30W) mit externem Kühlkörper und Auto-Standby-Modus, frontseitiger Lautstärkeregler, frontseitiger Kopfhörerausgang und Aux-Eingang (je 3,5-mm-Klinke), symmetrischer Klinkeneingang plus unsymmetrischer Cinch-Eingang, geschirmt gegen HF-Einstreuungen, Ausgangsstrombegrenzer, Überhitzungs-, Transienten- und Subsonic-Schutzschaltung. Inkl. Kaltgeräte-Netzkabel, Verbindungskabel von rechter zu linker Box plus ein Satz selbstklebender Filzunterlagen

Die F4 von Fluid Audio ist für...Aktiver Zweiweg-Nahfeldmonitor mit rückwärtigem Bassreflexport...

Flexibel nutzbarer 4“-Nahfeld-Aktivmonitor mit unschlagbarem Preis/Leistungsverhältnis

Die F4 von Fluid Audio ist für kleine Abhörumgebungen die ideale Box im Einsteigerbereich – perfekt auch für Videoschnittplätze –, nicht zuletzt dank der frontseitigen Aux-In- und Kopfhörerbuchsen. Aber auch als Alternativmonitor bietet sie sich bestens an. Größenbedingt darf man beim Tiefbass natürlich keine Wunder erwarten, aber die sorgfältige Abstimmung der F4 erlaubt ein souveränes Beurteilen von Mischungen und Aufnahmen, was einem enttäuschende Vorführungen auf anderen Anlagen erspart

Es gibt jede Menge Kompaktmonitore, die F4 hingegen, klingt nicht einfach nur „irgendwie“, sondern überrascht mit ihrem ehrlichen, hochauflösenden und phasentreuen Stereoklangbild. Der Bassreflexport befindet sich auf der Rückseite, weswegen die F4 immer mit gewissem Abstand zur Wand aufgestellt werden sollte.

Fluid Audio wurde von Kevin Zuccaro gegründet, einem amerikanischen Lautsprecher-Fachmann, der seine Laufbahn 1990 bei JBL begann und über Cerwin Vega schließlich zu M-Audio kam, wo er bis 2011 maßgeblich an der Entwicklung der Studiomonitore beteiligt war. Kevin weiß also genau, um was es geht und wo man im Einsteigerbereich sparen darf – und wo eben nicht.

Beispiel: Für die Tieftöner wird hochverdichtetes Papier verwendet, welches als traditioneller und kostengünstiger Werkstoff unschätzbare Vorteile aufweist: Die Zellstoffmembran ist steif genug, um einen knackigen Bass zu liefern und dabei leicht genug, um Impulse auch wirklich zeitgetreu zu übermitteln.

Andererseits hat die F4 als einzige ihrer Preislage einen externen Kühlkörper auf der Rückseite; Aktivmonitore können im Dauergebrauch und unter Last nämlich richtig heiß werden, was nicht unproblematisch ist. Die F4 hingegen, entwickelt innerhalb des Gehäuses nur moderate Temperaturen, weswegen die Endstufe auch bei lautem Hören keinerlei thermische Probleme bekommt und entspannt arbeiten kann.

Die perfekt abgestimmte Frequenzweiche, die exakt ermittelte, etwas nach hinten versetzte Position des Seidenhochtöners und das computerberechnete Schallführungselement sorgen für eine über den vollen Frequenzgang reichende, phasentreue und kohärente Stereowiedergabe

Die rauscharme Class-AB-Endstufe in der linken Box versorgt beide Lautsprecherchassis mit der nötigen Power, um im Zweifel auch mal richtig aufdrehen zu können. Außerdem schaltet sie sich stromsparend automatisch auf Standby, wenn länger als 10 Minuten kein Signal anliegt – übrigens exakt gemäß der seit Januar 2013 gültigen EU-Richtlinie 2005/32/EC.

Dank der beiden frontseitigen Miniklinkenbuchsen kann man ohne viel Aufwand einen Kopfhörer und einen Media-Player anschließen, letzteres ist z.B. ideal, um sich spontan Tracks zu Vergleichszwecken anzuhören.

Technische Daten

  • Gehäuse: vinylbeschichtete MDF
  • 4“-Tiefttöner mit hochverdichteter Papiermembran
  • 1”-Hochtöner mit Seidenmembran
  • Trennfrequenz: 2,5 kHz
  • Rückwärtiger Bassreflexport
  • Übertragungsbereich: 69 Hz – 22 kHz
  • Maximaler Schalldruckpegel: 97 dB SPL
  • Class-AB-Endstufe (30 W) in der linken Box
  • Signal-Rauschabstand: >90 dB (A-gewichtet)
  • Eingänge: Klinke (symmetrisch), Cinch (unsymmetrisch)
  • Eingangsimpedanz Klinke: 20 kOhm
  • Eingangsimpedanz Cinch: 10 kOhm
  • Frontseitiger Lautstärkeregler
  • Frontseitiger Aux-Eingang (3,5-mm-Stereoklinke)
  • Frontseitiger Kopfhörerausgang (3,5-mm-Stereoklinke)
  • Geschirmt gegen HF-Einstreuungen
  • Ausgangsstrombegrenzer
  • Überhitzungs-, Transienten- und Subsonic-Schutzschaltung
  • Auto-Standby-Funktion gemäß EU-Richtlinie 2005/32/EC
  • Stromversorgung: internes Netzteil, 220 V
  • Betriebsanzeige: LED (rot= aktiv, blau= Standby)
  • Maße: 22,2 x 15,0 x 17,2 cm
  • Gewicht: 6,5 kg (Paar)